Freizeit

Winterliebhaber aufgepasst!

Ein aktiver Tagesausflug mit Langlauf und Fondueplausch oder doch lieber ein ganzes Wochenende Pisten «herabfetzen», am Abend gemütlich im Hotel den Wellnessbereich und das Vital-Menu geniessen und am nächsten Tag gestärkt noch einmal auf die Bretter stehen: Alles ist möglich, für Gross und Klein.

Der Wilde Osten bietet mit drei grösseren Skigebieten längst nicht nur kilometerlange tolle Pistenabschnitte und moderne Gondel- und Sesselliftbahnen, nein, im Wilden Osten kommen alle zum Zug. Ski- oder Snowboardfahren ist in den Flumserbergen, im Toggenburg sowie im Pizolgebiet möglich. Weit über das klassische Wintersportangebot hinaus haben sich die Skigebiete Neues ausgedacht. Die Flumserberge zeigen sich mit Hundeschlittenfahrten über Nachtskifahren und -schlitteln mit Schlummertrunk in der Iglu Bar von ihrer innovativen Seite. Das Toggenburg hingegen punktet mit vielseitigen Winterwanderwegen und Schneeschuhlaufaktivitäten. Wildhaus ist das Mekka des Curlingsports in der Ostschweiz, wo anschliessend auf einer grossen Outdoor-Kunsteisbahn sogar noch Pirouetten gedreht werden können.

Fondueplausch auf über 2’222 m ü. M.

Der Pizol wiederum ist das erste Schweizer Skigebiet mit zertifizierten Pistenlängen. Auf über 43 Pistenkilometern können sich Skifahrer und Snowboarder austoben. Im Riderpark treffen sich die noch etwas Verrückteren. Für die Freestyle-Community wurde ein variantenreicher Funpark für jedermanns Ansprüche geschaffen. Abseits des Pistenrummels – sobald der Bauch knurrt – kann ein feines Fondue im Schnee genossen werden. Bei der Pizolhütte steht ein fixfertig gepackter Rucksack mit Fondue, Caquelon, Brot und Wein bereit und schon steht dem Erlebnis im Schnee nichts mehr im Wege.

Schneehasen bestens aufgehoben im Wilden Osten

Alle drei grossen Skigebiete des Wilden Ostens bieten auch zahlreiche Winterwanderwege, Langlaufloipen durch lauschige Wälder und über wunderschöne Plateaus sowie spassige Schlittelpisten. Wer’s noch etwas wilder mag, kann sich mit dem Airboard einen eigenen Weg durch den Tiefschnee des Pizols bahnen.

Eines steht somit fest: Langweilig wird’s auch bei Kälte und Schnee im Wilden Osten nicht.

Ähnliche Beiträge

Der Verein Ostwärts verwendet Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.

Bitte benutzen Sie einen moderneren Browser