Freizeit

Von Tante Emma bis Mall-Feeling

Von kulinarischen Spezialitäten direkt vom Markt oder Delikatessengeschäft über hochstehende Modegeschäfte bis zum Mainstream-Shoppen im Einkaufszentrum oder dem Wochenendeinkauf beim Detaillisten: Im Wilden Osten gibt es vom intimen «Altstadt-Lädäli» bis zur grossstädtischen Shopping-Mall alles, was das Herz begehrt.

Die urbanen Zentren der Ostschweiz wie St. Gallen, Wil, Frauenfeld oder Appenzell sind bestückt mit kleineren und grösseren Geschäften, die sich für Shopping-Liebhaber eignen. Kompakt und doch mit allem, was man so braucht, laden die Städte dazu ein,  ein paar Stunden in gemütlicher Atmosphäre dem Geldausgeben zu widmen. Ob ein Besuch in einer Modeboutique mit einem Hauch traditioneller St. Galler Textilgeschichte oder der Gang in eine der traditionsreichen Konditoreien in Appenzell – wo man nicht um den Kauf der «Landsgmeend-Chrempfli» herumkommt – nötig sind, steht ausser Frage. Dem Gemüt wird’s guttun! Bei schlechtem Wetter bietet sich wiederum ein Ausflug in die Shopping Arena im Westen der Stadt St. Gallen an oder in den Rheinpark – die Einkaufsmetropole im Rheintal. Liebhaber von grenzenloser Frische werden auf einem der zahlreichen Wochenmärkte fündig und können ihren Vorratsschrank mit Leckereien füllen.

Ähnliche Beiträge

Der Verein Ostwärts verwendet Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.

Bitte benutzen Sie einen moderneren Browser