Würth AG

«Von Kopf bis Fuss» im Forum Würth Rorschach

Das Forum Rorschach Würth ist der museale Bereich des Würth Haus Rorschach. Seit Beginn an wer-den auf rund 600 Quadratmetern Museumsfläche regelmässig wechselnde Ausstellungen präsen-tiert. Darüber hinaus bietet das Forum Würth Rorschach zusätzlich noch Foyer-Präsentationen zu den unterschiedlichsten Themen, wie z.B. aktuell «Literatur kann man sehen. Hans Magnus Enzens-berger, Günter Grass, Hermann Hesse». Nach der «Waldeslust» und der «Menagerie» steht seit Feb-ruar 2019 der Mensch im Vordergrund.

Bis Februar 2021 zeigt das Forum Würth seine 4. Hauptausstellung: Die neue Ausstellung «Von Kopf bis Fuss – Menschenbilder im Fokus der Sammlung Würth» verschreibt sich dem Menschen und macht ihn zum Zentrum des künstlerischen Geschehens.

Vom Porträt zur Gesamtheit

Darstellungen von Menschen gibt es seit eh und je. Nicht nur dessen physiologischen Bedingtheiten, sondern auch den wandelnden Vorstellungen über das Menschsein wurde stets Ausdruck verleiht. In früheren Jahrhunderten stand insbesondere das Porträt im Fokus der Kunst. Heute wendet man sich verstärkt dem menschlichen Körper in seiner Gesamtheit zu, um ein Menschenbild darzustellen.

Darstellungsweisen des Menschen

Die Ausstellung «Von Kopf bis Fuss» vereint moderne und zeitgenössische Werke der Sammlung Würth in einen spannenden Diskurs zu Wandel und Konstanten des Menschenbildes. Künstlerinnen und Künstler verbildlichen ihre Auseinandersetzung mit Schönheit, Vergänglichkeit, Ausdruckskraft, Selbstbefragung und Normierung der menschlichen Gestalt. Die Grenzen zwischen dem von der Natur Vorgegebenem und dem aus Menschenhand Erschaffenem – oder eben Manipuliertem – sind oft fliessend.

Eintritt frei

Bis 21. Februar 2021 können die verschiedenen Darstellungsweisen des Menschen bestaunt werden. Der Eintritt ins Forum Würth Rorschach ist frei. Öffentliche Führungen durch die Ausstellung «Von Kopf bis Fuss» gibt es jeweils am Sonntagnachmittag von 15.00 bis 15.45 Uhr.

Würth AG

Das Würth Haus versteht sich seit seiner Eröffnung im Jahr 2013 als Ort der Begegnung, der Kunst und Kultur, des Genusses und der Dienstleistungen.

Zum Unternehmensprofil

Der Verein Ostwärts verwendet Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.

Bitte benutzen Sie einen moderneren Browser