Stadler

Ein bisschen Schweiz für Schottlands U-Bahn-Netz

Vielseitig, kreativ und lösungsorientiert: So präsentieren sich die 17 hochmodernen METRO-Fahrzeuge des Schweizer Zugherstellers Stadler für die historische Glasgow Subway.

Fertiggestellt im Jahr 1896 ist die Glasgow Subway nach den U-Bahn-Netzwerken von London und Budapest die drittälteste der Welt. Sie verläuft durch das ursprüngliche Tunnelsystem aus viktorianischer Zeit auf einer Spurbreite von nur 1ʼ220 Millimetern durch Tunnels, die lediglich 3ʼ400 Millimeter breit sind. Somit ist es das kleinste U-Bahn-System der Welt. Und genau dafür durfte Stadler neues Rollmaterial sowie ein hochmodernes Kontrollsystem liefern.

Maximale Benutzerfreundlichkeit

Die neuen Züge sind zwar gleich lang und breit wie das bisherige Rollmaterial, bestehen neu aber aus vier statt drei Wagen. Ebenfalls sind die Züge komplett durchgängig begehbar, wodurch der vorhandene Platz optimal genutzt wird. Dabei soll nicht unterschlagen werden, dass die Züge auch über Extrabereiche für Rollstühle verfügen, um eine maximale Benutzerfreundlichkeit für alle Fahrgäste zu erzielen.

Stadler setzt für sich als Produktionsbetrieb mit dieser Lösung einen neuen Meilenstein: Denn die Züge für die Glasgow Subway sind für den vollautomatischen Betrieb ausgestattet. Es sind die ersten Züge von Stadler, die ohne Fahrer betrieben werden können. Die Maximalgeschwindigkeit beträgt neu 58 Stundenkilometer.

Alten Bestand mit neuer Technologie vereinen

Die 10,5 Kilometer lange Ringstrecke mit 15 Stationen aus dem 19. Jahrhundert stellte Stadler vor neue Herausforderungen. Denn die Züge müssen speziell für dieses System designt und konstruiert sein. Die historische Substanz dieses unterirdischen Schienennetzes hat den Schweizer Zughersteller auf die Probe gestellt. Doch umso stolzer ist Peter Jenelten, Executive Vice President Marketing & Sales, auf den erfolgreichen Rollout dieser bahnbrechenden Flotte an der InnoTrans 2018 in Berlin. So schaffte es Stadler, diese U-Bahn für kommende Generationen zu modernisieren und als wesentlichen Bestandteil des Glasgower Verkehrsnetzes zu erhalten.

Stadler

Stadler Rail

Zum Unternehmensprofil

Bitte benutzen Sie einen moderneren Browser