St.Gallen-Bodensee Tourismus

Geschäftstourismus im Aufbruch

Fast 80 Prozent der Logiernächte in der Stadt St.Gallen sind dem Geschäftstourismus zuzuordnen. Keine Überraschung also setzt St.Gallen-Bodensee Tourismus den Fokus auch intensiv auf dieses Dienstleistungssegment.

Die Abteilung «Convention Bureau» kümmert sich bei St.Gallen-Bodensee Tourismus um die Geschäftskunden der Region. Das Team bestehend aus Anja Geiger, Marion Azzato, Anja Sachse und Bettina Güntensperger bilden die Anlaufstelle in der Region Ostschweiz, wenn es um die Veranstaltungsplanung geht. Individuelle und persönliche Beratungen stehen im Zentrum der Aufgaben dieses Teams. Die vier Frauen unterstützen und beraten Geschäftskunden kostenlos bei der Locationsuche, beim Einholen von Zimmerkontingenten oder bei der Ausarbeitung eines passenden Rahmenprogrammes. Durch das breite Netzwerk von St.Gallen-Bodensee Tourismus und dem grossen Know-how können sie damit Geschäftskunden einen nennenswerten Mehrwert bieten.

Neue Location, neues Hotel

Mangelnde grosse Event-Lokale sowie fehlende Übernachtungsmöglichkeiten in der Ostschweiz wurden in den letzten Jahren oft bemängelt. Doch mit der Planung der neuen Eventhalle der Olma Messen so-wie mit dem Bau eines ibis Style Hotels direkt daneben wird diesem Mangel entgegengewirkt. Die neue Messe- und Eventhalle bringt eine zusätzliche Fläche von 6000 Quadratmetern – und dies im Herzen der Stadt. Attraktive Hotelkapazitäten im mittleren Preissegment wird es mit dem ibis Styles Hotel der AccorGruppe auch bald geben. Im Herbst 2020 ist die Eröffnung geplant, womit sich das Angebot an Hotelzimmer um 104 Stück vergrössert.

Freizeitattraktionen ausbauen

Dem Geschäftstourismus wird also viel Gewicht verliehen. «Doch gerade St.Gallen entwickelt sich immer mehr zu einer ‘Leisure Destination’», so Thomas Kirchhofer, Direktor von St.Gallen-Bodensee Tourismus. «Deshalb wollen wir die Freizeitattraktionen im DACH-Raum – Deutschland, Österreich, Schweiz – stärker thematisieren. ‘La Suisse orientale’ gilt es beispielsweise für die Romandie, Zentralschweiz und den Grossraum Bern zu entdecken.». Auch international ist St.Gallen mit seinen drei Hauptattraktionen wie dem Stiftsbezirk, der textilen Geschichte und den Top-Kulturangeboten als Ganzjahres-Erlebnisdestination bekannt. St.Gallen hat sich bei Reisen in die Schweiz als Stopover-Destination etabliert und ist daher auch in den Fernmärkten als sehenswertes Ziel bekannt.

St.Gallen-Bodensee Tourismus

St.Gallen-Bodensee Tourismus trägt als Non-Profit-Organisation dazu bei, dass Stadt und Region als attraktiver Wirtschafts-, Bildungs- und Kulturstandort mit hoher Lebensqualität wahrgenommen werden.

Zum Unternehmensprofil

Der Verein Ostwärts verwendet Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.

Bitte benutzen Sie einen moderneren Browser