Freizeit

Airbnb boomt in St.Gallen

St.Gallen gehört zu den Airbnb-Boom-Hochburgen der Schweiz. Die Anzahl der verfügbaren Wohnungen in der Stadt hat sich innerhalb eines Jahres fast verdoppelt.

In St.Gallen steigt der Anteil an Airbnb Wohnungen stark an. Wenn man den Anstieg der angebotenen Wohnungen im schweizweiten Vergleich betrachtet, liegt St.Gallen an zweiter Stelle.

Im letzten Jahr sind in St.Gallen 80 neue Wohnungen auf Airbnb angeboten worden. Insgesamt werden nun Ende 2019 191 Airbnb-Angebote in St.Gallen gezählt. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Anstieg um 172 Prozent. St.Gallen gehört damit zur nationalen Spitze.

Gemäss Leiter Standortförderung, Samuel Zuberbühler ist die Zunahme der Airbnb-Wohnungen kein Problem, solange der Wohnraum von lokalen Einwohnerinnen und Einwohnern nicht verdrängt wird. Es sei ein zusätzliches Angebot für Gäste, ziehe wieder neue Besucherinnen und Besucher an und spiele auch wieder auf die Attraktivität des Standorts bei.

In Zürich ging das Angebot an Airbnb-Wohnungen im letzten Jahr wieder zurück. Dennoch ist die Limmatstadt mit 1964 Wohnungen an der Spitze, was die gesamthaft angebotenen Wohnungen angeht.

Der Verein Ostwärts verwendet Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.

Bitte benutzen Sie einen moderneren Browser