Der Wilde Osten

Ein Geoportal für 170 Gemeinden

Gleich acht im Bereich Geomatik führende Unternehmen aus den Kantonen Appenzell Ausser-rhoden, St. Gallen und Thurgau vereinbaren eine technologische Zusammenarbeit im Bereich der Geoinformationssysteme. Durch diesen Schulterschluss entsteht das grösste Netzwerk im Bereich Gemeinde-GIS in der Ostschweiz.

Die Unternehmen Geoinfo, FKL & Partner, Geotopo, Holenstein Ingenieure, Kreis, Lukas Domeisen, NRP Ingenieure und Wälli Ingenieure haben eine Partnerschaft vereinbart, um sich durch den Austausch von Ideen und Know-how gegenseitig zu unterstützen und weiterzuentwickeln. Damit entsteht in der Ostschweiz ein einzigartiges Angebot webbasierter Geoportale und Fachanwendungen mit Raumbezug.

Die Partner können dabei ihre Stärken voll einbringen. Die Geoinfo konzentriert sich auf die Weiterentwicklung der Basis-Plattform Geoportal.ch. Die Kundenbetreuung, das Datenmanagement und die Entwicklung von Fachmodulen werden von den jeweiligen Partnern für ihre Kunden verantwortet.

Damit verfügt die Ostschweiz über die einzigartige Möglichkeit, mit einem einheitlichen Geoinformationssystem über die Kantonsgrenzen hinweg Informationen und Daten mit Raumbezug umfassend nutzen zu können. Zudem ist die Zusammenarbeit ein klares Bekenntnis zur IT-Offensive in der Ostschweiz, heisst es in einer Mitteilung der Geoinfo AG. Erste konkrete Resultate der Technologie-Partnerschaft sind im Verlauf des nächsten Jahres zu erwarten.

Ähnliche Beiträge

Der Verein Ostwärts verwendet Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.

Bitte benutzen Sie einen moderneren Browser